Im Januar besuchte die Klasse 6 die Forscherfabrik zum Thema Strom. Nach einem kurzen Theorieteil, indem die Schüler*innen erfuhren, woher der Strom kommt, warum er gefährlich ist und wie das überhaupt mit dem
Strom funktioniert, ging es zur Praxis über.

Die Klasse baute Stromkreisläufe und experimentierte mit Lämpchen und
Schalter. Anschließend konnte jeder noch einen eigenen „Heißen Draht“ bauen.

Zum Schluss ging es zum Forschen und Entdecken in den Parcours der Forscherfabrik.

Es war ein toller, lehrreicher und kurzer Vormittag mit jeder Menge Spaß.

Pünktlich am 06.12. hat der Nikolaus die Klassen der Albert-Schweitzer-Schule besucht. Dabei hatte er Unterstützung von den neu gewählten Schulsprecher*innen. Er las ein paar Zeilen aus seinem goldenen Buch vor und beschenkte die Klassen mit Mandarinen und Nüssen.
Vielen Dank!
WIr freuen uns auf deinen nähchsten Besuch.

Groß war die Freude in der Albert-Schweitzer-Schule, als Herr Bücheler, Geschäftsführer der Fa. TMB Metall GmbH, erneut zu Besuch kam. Im Gepäck hatte er hatte er erneut einen im wahrsten Sinn des Wortes großen Scheck i. H. v. 5.000 €. Damit wurden wir noch reicher beschenkt als in den vergangenen Jahren. Mit der Spende aus dem Vorjahr war es uns u.a. möglich, einen Basketballkorb für unseren Schulhof zu finanzieren. Herr Bücheler las uns außerdem eine rührende Geschichte vor und gab uns Denkanstöße für besinnliche Tage. Wir bedanken uns von Herzen. In Absprache mit der Schulleitung, den Lehrkräften und der SMV wird gemeinsam überlegt, welche Wünsche erfüllt und welche Vorhaben umgesetzt werden können.

Catering für die Beratungsstelle Horizont in Schorndorf:

Wir, die Klasse 9 der Albert-Schweitzer-Schule hatte Glück. Am 25.05.2023 durften wir für eine Fortbildung der Beratungsstelle ein kleines Catering ausrichten.
Nach drei Tagen Vorbereitung war es ein voller Erfolg. Es war sehr anstrengend, hat aber trotzdem Spaß gemacht.
Das Geld, das wir verdienen konnten, hat unsere Ausflugskasse gut aufgefüllt.

Weiter geht es mit unserem Kuchenverkauf am 20.06.2023 auf dem Schorndorfer Wochenmarkt.

Ob wir wieder so viel Glück haben?
Eure Klasse 9

Die diesjährigen Projekttage der Albert-Schweitzer-Schule standen unter dem Motto „Wir tun etwas Gutes!“

In acht verschiedenen Projektgruppen beschäftiegen sich die Schüler*innen altersgemischt mit verschiedenen Themen.

 

Hier ein kurzer Überblick:

 

Projekt „Wir tun Gutes für Insekten“

Das Projekt vermittelte Einsichten darüber, warum der Schutz von Lebewesen wie Insekten sehr wichtig ist. So würde die Bestäubung von

Pflanzen ohne Insekten nicht mehr funktionieren, die Ernährung von Menschen und Tieren wäre dadurch gefährdet.

Um die Insekten zu unterstützen, entstanden unter Anleitung von drei Lehrkräften kleine Insektenhotels, ein großes wurde begonnen, Blühflächen im Garten wurden angelegt, Samenbomben geknetet und in Zusammenarbeit mit den Stadtgärtnern eine Blühfläche an der Rems eingesät. Im Vorfeld des Projektes stand der Naturschutzwart des NABU Schorndorf und Umgebung beratend zur Seite. Das große Insektenhotel findet nach der Fertigstellung seinen Platz auf einer Obstbaumwiese des NABU bei Urbach.

 

Projekt „Too good to go“

Das Team organisiert einen Flohmarkt und eine Tombola, wobei der Erlös an der Albert-Schweitzer-Schule zugute kommt.

Dies findet am 31.03.2023 nach der großen Pause statt. Die Klassen können nacheinander Lose für 1€ oder kleine Flohmarktschätze für 0,50€ kaufen.

 

 

 

 

 

 

Projekt „Gesundes Frühstück!“

 

Während der Projekttage wurden die Schüler*innen und Lehrer*innen von der Gruppe in jeder großen Pause mit Leckereien versorgt.

Diese konnten im Rahmen des Pausenverkaufs erworben werden. Hierbei konnte eine beträchtliche Sum

me von 170€ erreicht werden, die im Anschluss an den Tierschutzverein Schorndorf gespendet wurde.

 

 

 

 

 

 

Projekt „Wir tun etwas gegen Müll!

Die Projektgrupppe hat es sich zum Ziel gemacht dem Müll in Schorndorf den Kampf anzusagen. Es wurde Müll, in Zusammenarbeit mit der Stadtreinigung gesammelt, altes Papier recycelt, aus alten Verpackungen neues erschaffen und man lernte, warum und wie Müll richtig sortiert wird.

 

 

 

 

 

 

 

Die Projekttage waren ein großer Erfolg und die Schüler*innen konnten feststellen, dass man mit gemeinsamen Kräften viel Gutes erreichen kann. Wir danken allen Helfern und Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf weitere, schöne Projekte!!!

 

 

Die Klassen 1-4 der Albert-Schweitzer-Schule widmeten sich im Januar und Februar dem Märchen „Frau Holle“.

Im Januar und Februar haben wir mit der Grundstufe an dem Märchen Frau Holle gearbeitet und die Fenster im Fluhr gestaltet.

Ein besonderer Dank geht hierbei an die FUNKE Stiftung, die die Finanzierung für den Theaterbesuch als Abschlusdes Projekts im Phönixtheater Schorndorf übernahm.

Wir freuen uns auf weitere, schöne Projekte.

 

Zirkusprojekt an der Albert-Schweitzer-Schule dank Kinderstiftung Funke

 

Die Klasse 3 an der Albert-Schweitzer-Schule Schorndorf entdeckte ihren Spaß am Jonglieren.

Ihre Klassenlehrerin, Gerti Lang, engagierte deshalb den Zirkuspädagogen und jonglierenden Zirkuskünstler Chris Blessing, der über drei Wochen an jeweils 2 Vormittagen mit den Kindern Jonglage mit Tellern, Bällen, Ringen und dem Diabolo einübte.

Die Schüler entwickelten eine ungeheure Ausdauer und Motivation beim Üben und nutzten am Schultag jede freie Minute dafür. Es war schön zu beobachten, wie konzentriert sie bei der Jonglage waren und nach wie vor sind.

Großen Dank gebührt der Kinderstiftung Funke, die der Klasse dieses Projekt erst ermöglicht hat.

Mittlerweile sind die kleinen Artisten schon zwei Mal aufgetreten und konnten ihr Publikum begeistern. Zunächst führten sie ihr Können ihren Familien vor und dann ein weiteres Mal den Klassen 1 und 2.

Waldtag

findet dieses Jahr am 07.10.2022 statt.

Wie jedes Jahr haben sich Frau Peccoroni und Frau Scheiner wieder schöne und spannende Stationen im

Wald ausgedacht.

Diesmal sind wir im Gelände der Hagsteige in Urbach unterwegs. Endlich kann die ganze Schule wieder gemeinsam an dem Tag teilnehmen.

 

 

 

Danke an das Wald-Team für die vielen schönen Ideen.

Viel Spaß allen Klassen, die den Waldtag noch vor sich haben!

Klasse 6 besucht für eine Woche den Schulbauernhof in Pfitzingen. Vom Versorgen der Tiere im Stall bis zum Vorbereiten des Essens lernen die Schüler das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof kennen.